Eine zentrale Idee der Gesamtschule ist, jedes Kind darin zu unterstützen, sich individuell entsprechend seiner Stärken und Interessen entwickeln zu können.

Die Anne-Frank-Schule beschreitet mit den Schwerpunktklassen dabei neue Wege. Zusätzlich zum „normalen“ Unterricht in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik, Religion etc., hat die Klasse einen Schwerpunkt, in dem die Kinder dieser Klasse ein gemeinsames Interesse verfolgen.

Diese Schwerpunkte können sehr unterschiedlich sein, z. B.:

  • Musik - Bläserklasse
  • Sport
  • Theater/Kunst
  • Englisch
  • Naturwissenschaften - Schulgarten
  • Umwelt und Technik

Was gewinnen die Kinder dadurch, dass sie eine Schwerpunktklasse besuchen ?

  • Sie können etwas Besonderes lernen, das über den normalen Schulalltag hinausgeht.
  • Als Gegengewicht zum oft  „kopfbetonten“ Lernen in den klassischen Fächern wird im Schwerpunkt stärker handlungsorientiert gearbeitet.
  • Was innerhalb des Schwerpunkts erarbeitet wird, eignet sich besonders für eine öffentliche Präsentation (z.B. Ausstellungen der Ergebnisse, Konzerte, Teilnahme an sportlichen Wettkämpfen, Theateraufführungen). Die Erfolgserlebnisse sind deutlich und stärken das Selbstwertgefühl.
  • Die Klasse hat durch das gemeinsame Interesse, den gemeinsamen Einsatz für eine Sache und die gemeinsamen Erlebnisse innerhalb der Schwerpunktarbeit  ein stärkeres „Wir-Gefühl“.

Insgesamt werden die Kinder dadurch gestärkt und mögliche Ängste, die vielleicht mit dem Übergang in die neue Schule verbunden sein können, werden schneller abgebaut.

Organisatorisches

Für den Schwerpunkt werden zusätzliche Unterrichtsstunden zur Verfügung gestellt, die teilweise am Nachmittag liegen. Einige Veranstaltungen der Schwerpunktklassen liegen auch außerhalb der Unterrichtszeit, z.B. Exkursionen, Theaterbesuche.

Der Schwerpunkt hat in der Regel eine Laufzeit von 2 Jahren, d.h. bis zum Ende des 6. Jahrgangs.

Ausnahme ist die Musikklasse: Dieses Projekt läuft bis zum Ende der Klasse 7.

Die zusätzlichen Aktivitäten in den verschiedenen Schwerpunktklassen verursachen natürlich Kosten (Honorar für die externen Lehrer, Exkursionen, Verbrauchsmaterial). Genauere Einzelheiten dazu werden unter den verschiedenen Schwerpunkten ausgeführt.

Da in der Bläserklasse sowohl die Anschaffung der Instrumente als auch die externen Musiklehrer finanziert werden müssen, sind hier die regelmäßigen Kosten am höchsten:   25,-  Euro pro Monat,  d.h. pro Jahr  12 x 25,- Euro. 

Die Eltern zahlen pro Monat  25,- Euro  per Dauerauftrag auf das Konto der Bläserklasse ein. Dieses Konto wird vom Fachbereich Musik in Kooperation mit dem Schulverein ( = Kontoinhaber) verwaltet.

In allen anderen Schwerpunktklassen müssen Sie mit regelmäßigen Kosten von ca.  5,- Euro  (in der Theaterklasse  12,- €)   pro Monat rechnen.

In jeder Klasse wird vereinbart, in welcher Form die Unkosten bezahlt werden:

als regelmäßige monatliche Einzahlung per Lastschrift oder Dauerauftrag auf das Klassenkonto oder durch Einsammeln des jeweils konkret benötigten Betrages.

Ein Klassenlehrer verwaltet das Klassenkonto und legt die Abrechnung gegenüber einem Vertreter / einer Vertreterin der Klassenpflegschaft offen. Falls Überschüsse entstehen, bleibt dieses Geld auf dem Klassenkonto und kann z.B. als Zuschuss für eine Klassenfahrt genutzt werden.