Schuljahr 2014/2015

Virus 93

Virus93Hallo, liebe Infizierte,

die erste Schülerzeitung dieses Jahres ist endlich da - mit vielen interessanten Themen.

Wir berichten über politisch aktuelle Ereignisse wie die „Brennpunkte der Welt“ oder das 25- jährige Jubiläum des Berliner Mauerfalls. Außerdem findet ihr Texte über die AFD und die Situation der Asylsuchenden.

Auch aus dem Schulalltag haben wir wieder viel zu berichten; wie zum Beispiel über das Energiecamp, die Schreibwerkstatt im sechsten und siebten Jahrgang und natürlich über die nächsten Projekte unserer SV. Selbstverständlich gibt es auch wieder einen Lehrersteckbrief..Von wem?- Lasst euch überraschen!

Als „Special“ haben wir noch einen Text unseres ehemaligen Schulleiters Reinhard Rolfes anzubieten. Und natürlich gibt es auch wieder einen Psychotest, einen Buch- und einen Backtipp. Außerdem bekommt ihr Informationen über die Krankheit „Ebola“ und die heißbegehrte „ALS Ice Bucket -Challenge“.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen und eine schöne Adventszeit – euer Virusteam;)

Verkauf ab Dienstag in den großen Pausen und hier geht es zum Inhalt :)

Weiterlesen: Virus 93

MINT-Mitmach-Tag 2014

In diesem Jahr nimmt die Roberta-AG an dem MINT-Mitmach-Tag Kreis Gütersloh 2014 teil.

MINT 2014

Dritter Elternbrief 2014/15 - Lehrereinsatz während der Beratungstage

Der dritte Elternbrief in diesem Schuljahr kann hier herunter geladen werden.

Ebenso gibt es hier eine Übersicht über den Lehrereinsatz während der Beratungstage.

 

Wir zeigen unsere Schule - Einladung zum Tag der offenen Tür

Die Anne-Frank-Gesamtschule lädt zum Tag der offenen Tür am Samstag, 8. November 2014, in der Zeit von 10.00 bis 13.00 Uhr ein.

Nach der Begrüßung durch den Schulleiter Jörg Witteborg im Forum der Schule können sich Eltern und Schülerinnen und Schüler umfassend über die Arbeit der Anne-Frank-Gesamtschule informieren.

In geführten Rundgängen lernen Sie unsere Schule mit ihren vielfältigen Möglichkeiten des Lernens und Lebens in einer Ganztagesschule kennen.

Über das pädagogische Profil der Anne-Frank-Gesamtschule mit den Individuellen Lernzeiten, dem Gemeinsamen Lernen, dem Trainingsraum, dem Sprachkonzept und der Stärkenförderung in Englisch und Mathematik können sich die Gäste im Foyer der Schule informieren.

Im Forum der Schule stellen Lehrer und Schüler die sechs Schwerpunktklassen vor:

  • Englisch

  • Sport

  • Musik

  • Theater und Kunst

  • Naturwissenschaften Schulgarten

  • Natur und Technik

In der „Schule zum Mitmachen!“ haben die Kinder die Möglichkeit, in den Bereichen Naturwissenschaften, Technik, Kunst, Sport und Informatik eigene kleine Projekte auszuprobieren und zu gestalten.

Umrahmt wir das Programm wieder mit Beiträgen der Musikklassen und der AFS-Bigband unter Leitung von Gudrun Pollmeier.

Das Programm:

10.00 – 10.15 Uhr Musikalische Begrüßung durch die Musikklassen und die Bigband

10.15 – 10.30 Uhr Begrüßung und Information durch den Schulleiter

10.30 – 11.00 Uhr Geführte Rundgänge durch die Schule

11.00 –13.00 Uhr „Schule zum Mitmachen“ – Möglichkeit des Besuchs verschiedener Projekte

11.15 – 11.45 Uhr Musikpräsentationen der Musikklassen und der AFS-Bigband

und

12.45 – 13-00 Musikpräsentationen der Musikklassen und der AFS-Bigband

Achtung Auto!

ADAC1Aktion zur Verkehrserziehung im 5. Schuljahr AFS in Kooperation mit dem ADAC Verkehrssicherheitskreis Nordrhein-Westfalen e.V. „Achtung Auto!“

Der beauftragte Lehrer für die Verkehrserziehung in der Sekundarstufe 1 Michael Koschmieder führte die Aktion „Achtung Auto !“ an der Anne-Frank-Schule ein. Das Programm trägt wesentlich dazu bei, Schülerinnen und Schüler - vor allem der fünften Jahrgangsstufe – kritische Situationen im alltäglichen Straßenverkehr zu verdeutlichen. Sie sollen Unfallgefahren erkennen und durch vorausschauendes Handeln richtig reagieren. In zwei Schulstunden hatten alle Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrganges die Gelegenheit, mit einem ausgebildeten Moderator des ADAC und mit ihrem Verkehrserzieher beziehungsweise Klassenlehrer reale Verkehrssituationen handlungsorientiert zu erleben. Die Kinder lernen vor allem praktische Übungen und Demonstrationen. Sie erleben den Zusammenhang zwischen Geschwindigkeit, Reaktionszeit und Bremsweg, auch in Abhängigkeit von verschiedenen Fahrbahnzuständen, und können so den Anhalteweg von Fußgängern und Fahrzeugen besser einschätzen.

Weiterlesen: Achtung Auto!