Schuljahr 2014/2015

Achtung Auto!

ADAC1Aktion zur Verkehrserziehung im 5. Schuljahr AFS in Kooperation mit dem ADAC Verkehrssicherheitskreis Nordrhein-Westfalen e.V. „Achtung Auto!“

Der beauftragte Lehrer für die Verkehrserziehung in der Sekundarstufe 1 Michael Koschmieder führte die Aktion „Achtung Auto !“ an der Anne-Frank-Schule ein. Das Programm trägt wesentlich dazu bei, Schülerinnen und Schüler - vor allem der fünften Jahrgangsstufe – kritische Situationen im alltäglichen Straßenverkehr zu verdeutlichen. Sie sollen Unfallgefahren erkennen und durch vorausschauendes Handeln richtig reagieren. In zwei Schulstunden hatten alle Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrganges die Gelegenheit, mit einem ausgebildeten Moderator des ADAC und mit ihrem Verkehrserzieher beziehungsweise Klassenlehrer reale Verkehrssituationen handlungsorientiert zu erleben. Die Kinder lernen vor allem praktische Übungen und Demonstrationen. Sie erleben den Zusammenhang zwischen Geschwindigkeit, Reaktionszeit und Bremsweg, auch in Abhängigkeit von verschiedenen Fahrbahnzuständen, und können so den Anhalteweg von Fußgängern und Fahrzeugen besser einschätzen.

Weiterlesen: Achtung Auto!

„Auschwitz mit eigenen Augen sehen - Gegen das Vergessen!“

Gedenkstättenfahrt des Leistungskurses GeschichteDSC06313 Eingang Bahnlinie

Zehn Oberstufenschüler der Anne-Frank-Schule unternahmen vor den Sommerferien gemeinsam mit den Lehrerinnen Marita Kappler und Dr. Elke Wenzel eine Reise ins dunkelste Kapitel deutscher Geschichte.

Die Gruppe aus dem 12. Jahrgang besuchte Oświęcim. Unter ihrem deutschen Namen während der deutschen Besatzung im 2. Weltkrieg ist die rund 50 Kilometer von Krakau gelegene polnische Kleinstadt besser bekannt: Auschwitz. Am Stadtrand befand sich das größte Konzentrationslager, das als Synonym der nationalsozialistischen Massenmorde gilt. Die Gedenkstättenfahrt stand unter dem Titel „Auschwitz mit eigenen Augen sehen“.

Weiterlesen: „Auschwitz mit eigenen Augen sehen - Gegen das Vergessen!“

Außerschulischer Unterricht in Rom 2014

Rom ColoseoFür die Lateinkurse der Jahrgangsstufe 12 immer wieder ein Höhepunkt (und auch eine Entschädigung) ihrer Ausbildung. In diesem Jahr war der 12er-Kurs vom 23. bis zum 28. August in der „ewigen“ Stadt und widmete sich römerzeitlichen Ruinen, maroden Mittelalterresten, prachtvollen Barockbauten, modernen Verkehrsproblemen. Neben dem touristischen Grundprogramm (z.B. Kuppel im Petersdom und Michelangelos Moses) standen aber auch weniger besuchte Orte (z.B. die antiken Skulpturen im Palazzo Altemps, der Friedhof der Unkatholischen oder die Katakombe S. Sebastiano): Sicherlich Motivation genug, jetzt auch bis zum Latinum am Ende der 12 durchzuhalten.

Plätze im Stadtwerke energy camp

Im Stadtwerke Energy Camp für die vertiefte Berufsorientierung in der 1. Herbstferienwoche sind noch Plätze frei.

Die Stadtwerke bieten in der ersten Herbstferienwoche Exkursionen, Workshops, wertvolle Kontakte zu Unternehmen und natürlich auch viel Spaß. Es können alle Schüler ab der 10. Klasse teilnehmen, die noch nicht wissen was Sie nach dem Abschluss machen wollen und/ oder neue, andere Berufe, Berufsfelder kennen lernen wollen. Im Anschluss an dieses Camp bekommen die SchülerInnen ein Zertifikat, mit dem Sie erleichterten Zugang zu Praktika und/ oder Ausbildungsplätzen erhalten werden. Weitere Informationen können dem Flyer oder der Homepage www.meine-energie-hat-zukunft.de entnommen werden.

Begrüßung der neuen 5er

AFS SchulpflegschaftDank der aktiven Hilfe der Eltern, Schüler(innen) und Lehrer konnten viele Speisen und Aktivitäten auf dem traditionellen Begegnungsfest zur Begrüßung der neuen 5er Kinder angeboten werden.

Hüte basteln, Mülltonnenrennen, Hüpfburg und Vieles mehr haben Klein und Groß viel Freude bereitet. Sogar das Wetter hat mitgespielt.

Die ehemaligen 5er Klassen haben tolle Beiträge durch Aufführungen, Konzert der Bläserklasse und andere tolle Aktionen entsprechend der Schwerpunktklasse geleistet.

Der erfreuliche finanzielle Überschuss kommt zu 1/3 dem Schulverein zu Gute, 2/3 werden unter den 5er (jetzt 6er) Klassen aufgeteilt, die für die Ausführung verantwortlich waren. Die Klassen werden mit dem Geld je eine Aktion durchführen, die dem Klassenschwerpunkt entspricht. Beispielsweise fährt die Bläserklasse zum WDR Sendesaal in Köln um bei der Liveübertragung der 9. Sinfonie des Dvorak-Experiments dabei zu sein.

Den helfenden Eltern, Großeltern und all denen, die zum Gewinn beigetragen haben:

Herzlichen Dank!!!

Helena Buchen - Schulpflegschaftsvorsitzende -

BlässerklasseDas 1. offizielle Konzert der 5er Bläserklasse findet
traditionell zum Begegnungsfest statt!