sc 2017 Seite001


Die neue Ausgabe der Schülerzeitung "Virus" ist fertig. Sie wird ab Montag, dem 10.07., in den großen Pause in der Pausenhalle verkauft. Die Redaktion freut sich über euer/Ihr Interesse.

 

Und hier der Inhalt:

Vorwort

Politik und Gesellschaft

Die Landtagswahlen in NRW

Auch Gütersloh engagiert sich für Europa

Gt verliebt sich

Den Kopf noch aus der Schlinge gezogen

Psychotest

AFS.Bild1Am Freitag begann für 184 Schülerinnen und Schüler ein neuer Lebensabschnitt: Die AFS entließ ihren 10. Jahrgang. 66 Schüler (= 36%) erreichten den Qualifikationsvermerk. Die meisten von diesen werden ihre Ausbildung in der gymnasialen Oberstufe der AFS fortsetzen. Stellv. Bürgermeister Matthias Trepper, Abteilungsleiterin Wiebke Kißner und Schulleiter Jörg Witteborg gratulierten und zeigten sich beeindruckt, weil durchweg die Abschlussleistungen die früheren Grundschulprognosen übertrafen. Jörg Witteborg führte dies auf die individuelle Förderung der Schüler an der AFS zurück und dankte dafür ganz ausdrücklich den beteiligten Kollegen.

Die anonyme X will ihrem Leben durch den Sprung von einer Brücke ein Ende setzen; zwischen Engel und Teufel stehend erzählt sie ihre Geschichte, die schon im Kindergarten beginnt und sich in der Schule fortsetzt: Wie der Wunsch, dazuzugehören, etwas darzustellen, jemand zu sein, immer wieder an den Meinungsführern, den Reichen, Schönen und Selbstbewussten scheitert. Wie wird sich X zum Schluss entscheiden?

Wir laden Sie herzlich zu unserer Aufführung am Mittwoch, den 5. Juli um 18.30 Uhr ins Forum ein. Seien Sie unser Gast und verfolgen Sie die Gemeinheiten, Lügen und Intrigen von Cindy, Carmen und Co. Unterstützt werden wir vom Schulchor “Young Voices“.

Wir freuen uns auf Sie!

Bild.2Anne Frank TagAm 12. Juni 1942 erhielt Anne Frank als Geburtstagsgeschenk ein rotweißes Poesiealbum. Sie nutzte es als Tagebuch, - heute wohl eines der bekanntesten Bücher, in über 70 Sprechen übersetzt, vielfach verfilmt und als Bühnenstück dramatisiert, seit 2009 zum UNESCO-Weltdokumentenerbe gehörig: Ein erschütterndes Zeugnis über den Terror der NS-Zeit und zugleich ein Zeichen der Hoffnung auf eine bessere Welt. Die 75. Wiederkehr des Tagebuchbeginns war Anlass für einen Anne-Frank-Tag an der gleichnamigen Gütersloher Schule.

„Es ist ein Wunder, daß ich all meine Hoffnungen noch nicht aufgegeben habe, denn sie erscheinen absurd und unerfüllbar. Doch ich halte daran fest, trotz allem, weil ich noch stets an das Gute im Menschen glaube.“ Dieser Eintrag vom 15.7.1944 war der Ausgangspunkt für ein Philosophisches Café spezial, in dem Schüler des 10 bis 12 Jahrgangs engagiert und nachdenklich die anthropologische und staatsphilosophische Dimension des Zitats ergründeten.

Die Website der Anne-Frank-Gesamtschule zieht um

Zurzeit ist der neue Internetauftritt noch in Arbeit, aber einiges funktioniert schon...

Hier kann man schon einmal schnuppern:

www.afsgt.de

France Mobil

Die AFS bietet das Fach Französisch ab Klasse 6 als zweite Fremdsprache an. (alternativ Spanisch, ab Klasse 8 zudem Latein und ab Klasse 11 Spanisch an). Im zweiten Halbjahr der 5. Klasse steht für die knapp 180 Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs die Frage an, ob sie ab dem nächsten Schuljahr die französische Sprache erlernen wollen. Diese Entscheidung sollte in der letzten Woche das France Mobil den AFS-lern erleichtern.

France Mobil ist ein Kastenwagen, verziert mit dem Pont du Gard und dem Viaduc de Millau, mit dem der französische Fremdsprachenassistent Ulysse Labate im Auftrag des Institut Français Schulen bereist und für die französische Kultur begeistern will, - und natürlich auch für die Wahl des Faches Französisch. Letzte Woche hatte das France Mobil Station an der AFS: Und so erlebten interessierte Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs in vier Gruppen jeweils eine „Französisch-Stunde“ der etwas anderen Art. Spielerisch wurde klargemacht, wieviel Französisch man unbewusst eh schon weiß, wie interessant dieser nächste westliche Nachbar, sein Land , seine Sprache, seine Kultur sein können. Lehramtsanwärterin Latifa Ölmez betreute den Besuch des France Mobil –die Einrichtung besteht seit 2002-  und war begeistert: „Ich bin überzeugt, dies wird die Entscheidung für das Fach Französisch sehr positiv beeinflussen.“

Virus100Am 3. April ist es wieder so weit: Die nächste Ausgabe der Schülerzeitung "Virus" erscheint. Und da es die hundertste Ausgabe der Zeitung ist, erscheint sie ausnahmsweise im DinA 4-Format. 
 
Die Redaktion wünscht viel Freude beim Lesen!

 

Inhalt

 

Vorwort

Politik und Gesellschaft

Was heißt denn hier „normal“?

America first???

Frank Walter Steinmeier – unser zwölfter Bundespräsident

Malala Yousafzai- ein mutiges Mädchen

2017 03 03 167 M

Es ist Freitag, der 3.März 2017, 9.00 Uhr: die 27 Musikerinnen und Musiker der Big Band der
Anne-Frank-Gesamtschule Gütersloh finden sich im WATT MATTERS STUDIO in Bielefeld ein.
Toningenieur und Musikproduzent Henning Strandt und Bandleaderin Gudrun Pollmeier sind
schon seit einer Stunde vor Ort, um letzte Details für die zweitägige Aufnahme der neuen CD
„GOOD TIME“ abzusprechen.

Einen ausführlichen Beitrag können sie sich hier als PDF herunterladen. Dieser wird hier jedoch noch nachgereicht.

Fotos: Norbert Künzel

Blaeserklassen 2016 2017

Was im Jahre 1997 als Pilotprojekt startete, hat sich mittlerweile als bewährter Baustein der künstlerisch-musischen Arbeit an der Anne-Frank-Schule etabliert. So haben in den vergangenen 20 Jahren 600 Schülerinnen und Schüler im Musikunterricht der AFS-Bläserklassen ein Musikinstrument erlernt und das schulische Musikleben bereichert: drei Jahre im Klassenverband der BLÄSERKLASSE mit Fortführung in der AFS BIG BAND für alle die, die das Musizieren in Gemeinschaft nicht mehr missen möchten.

Dieses Ereignis will die Schule mit einem Jubiläumskonzert am Donnerstag, den 6. April 2017 um 19.00 Uhr im großen Saal der Stadthalle Gütersloh feiern.

BILD

„Wage zu denken!“ Kants Wahlspruch schmückt die Urkunde, die Golo Hanhart (Jg. 13) aus der Hand des Schulleiters Jörg Witteborg entgegennehmen konnte: Sein Essay im Rahmen des Landes- und Bundeswettbewerbs Philosophischer Essay wurde ausgezeichnet.

Jährlich wird seit 1999 unter Federführung der Bezirksregierung Münster dieser Wettbewerb durchgeführt. In der ersten Runde verfassen bundesweit über 1000 Schüler im Rahmen ihres Unterrichts einen Philosophischen Essay, wobei sie aus vier vorgegebenen Themata eines auswählen können.

Exkursionen nach Kalkriese, Rom und eben auch Xanten (oder Köln) gehören zur Grundausbildung der Lateinschüler der Anne-Frank-Schule. Am 12. Januar 2017 begaben sich die Kurse der Jahrgangsstufen 10, 11 und 12, zusammen 38 Schüler mit ihren Lehrern Dr. Bernward Fahlbusch und Christian Schiefer Richtung Xanten, - kostengünstig und umweltverträglich mit dem Zug ab Gütersloh.

Ein kurzer Fußweg führte vom Bahnhof in das 80 ha umfassende, nördlich des mittelalterlichen und heutigen Xanten gelegene Gelände der früheren Colonia Ulpia Traiana, von der ca. 3-4 km südlich die Legionslager waren. Dort hatte man (im heutigen Dorf Birten) typisch an der römischen Gräberstraße auch den bekannten Caelius-Stein gefunden.