Am 23.08.2010 gegen 13.30 Uhr stürzte der Kastanienbaum, den Anne Frank in ihrem Tagebuch erwähnt, um. Der Baum war 170 Jahre alt.

In den zwei Jahren, in denen sich Anne Frank im Versteck des Hinterhauses aufhielt (6. Juli 1942 bis 4. August 1944) wurden ihr Freiheitsdrang und ihre Sehnsucht nach der Natur immer Stärker. Aus dem Dachfenster konnte Anne den Himmel, die Vögel und den Kastanienbaum sehen.

Tagebucheintrag vom 13.05.1944: „Unser Kastanienbaum steht von oben nach unten in voller Blüte und ist viel schöner als im vergangenen Jahr.“

Als 2005 bekannt wurde, dass der Baum durch eine Pilzerkrankung schwer geschädigt war, ließ das Anne Frank Haus Kastanien sammeln, um daraus neue Bäumchen zu ziehen.

Eins dieser Kastanienbäumchen wächst bei uns im Schulgarten.