International

Begegnungen fördern – Grenzen überwinden

Begegnungen fördern –  dieser Gedanke bildet die Grundlage für eine Vielzahl von Projekten an der AFS. Zunächst einmal sind als internationale Begegnungen die seit langen Jahren bestehenden Partnerschaften mit Schulen in Grudziadz (Polen) und Ramallah (Palästina) zu nennen. Darüber hinaus nehmen Schülerinnen und Schüler an internationalen Workcamps teil oder absolvieren ihr Berufspraktikum im europäischen Ausland.  Und nicht zu vergessen sind die Begegnungen mit den Austauschlehrerinnen und –lehrern, die im Rahmen des Projektes „Schulen – Partner der Zukunft“ unsere Schule besuchen.

Grenzen überwunden werden darüber hinaus auch im Rahmen verschiedener, an einzelne Unterrichtsfächer angebundene Exkursionen ins europäische Ausland, seien es die Englandfahrten der bilingualen Oxfordkurse, die Fahrten der Französisch- und Lateinkurse oder aber die Exkursionen der Anne-Frank-AG, der Geschichte-Leistungskurse und des Projektkurses „Erinnern für die Zukunft“.

Hier erfahren Sie mehr:

Aktuelles

Jugendbegegnung in Katalonien

Jugendbegegnung in Katalonien

Anfang Februar haben sich 20 Schülerinnen und Schüler der Anne-Frank Gesamtschule aus Gütersloh mit der Lehrerin Stefania Salamon und Anne Schulte aus dem Droste-Haus zum ersten Mal für ein neues internationales Jugendbegegnungsprojekt auf den Weg nach Sant Celoni in...

mehr lesen