Seite wählen

Hygienemaßnahmen

Ein Mindestabstand von 1,5 m soll, wann immer möglich, eingehalten werden.

Der grundsätzliche Mindestabstand außerhalb des Klassenraumes von 1,5 m gilt sowohl für Schülerinnen und Schüler als auch für Lehrerinnen und Lehrer.

Direkte körperliche Kontakte sind auf das unbedingt notwendige Maß zu reduzieren. Begegnungen zwischen den einzelnen definierten Gruppen (siehe 3a) sind zu vermeiden.

Begrüßungsrituale mit körperlicher Nähe, Umarmungen, Händeschütteln und direktem Hautkontakt (z. B. Begrüßung mit Fäusten) sind zu unterlassen.

Die Hände sind vor Unterrichtsbeginn (vor 8.00 Uhr) und nach den großen Pausen mindestens 20 Sekunden lang zu waschen (siehe https://www.infektionsschutz.de/haendewaschen.html). Vor dem Essen in der Mensa sind die Hände gründlich zu desinfizieren.

Das Gesicht, insbesondere die Schleimhäute, sind mit den Händen nicht zu berühren, d. h., Berührungen des Mundes, der Nase und der Augen sind zu vermeiden.

Öffentlich zugängliche Gegenstände wie Türgriffe oder Treppengeländer sind möglichst nicht anzufassen.

Die Husten- und Niesetikette ist einzuhalten: Husten und Niesen in die Armbeuge gehören zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen. Beim Husten oder Niesen ist größtmöglicher Abstand zu halten und sich am besten wegzudrehen.

Powered by BetterDocs