Seite wählen

Bildung und Gesundheit – AFS eine „Gesunde Schule“

Seit Beginn des Schuljahres 2018/19 nimmt die Anne-Frank-Gesamtschule am Landesprogramm NRW Bildung und Gesundheit teil. Die Gesundheitsförderung aller am Schulleben Beteiligten ist damit ein Schwerpunkt unserer Arbeit. Die Zertifizierung der ersten Phase ist im Schuljahr 2020/21 abgeschlossen und wir dürfen mit dem offiziellen Schild an unserer Schule unsere Arbeit dokumentieren.

Sich Wohlfühlen, das hat jeder schon selbst erfahren, wirkt sich positiv auf das eigene Leistungsvermögen und die Lebensqualität aus.

Wir haben uns deshalb entschieden, BuG – Schule (Bildung und Gesundheit) zu werden, weil wir uns damit eine klare Ausrichtung geben, die darauf abzielt, präventiv, nachhaltig und gesund in Schule zu arbeiten und der Gesundheit dienende Strukturen zu schaffen – und das gilt gleichermaßen für alle in und an Schule arbeitenden und beteiligten Menschen.

Seit 2009 gibt es das Landesprogramm Bildung und Gesundheit (BuG), welches Schulen dabei unterstützt, sich zu guten gesunden Schulen zu entwickeln. Träger von BuG sind das Ministerium für Schule und Weiterbildung, die AOK, die Barmer GEK, die BKK Nordwest und die Unfallkasse NRW.

Die grundlegende Überzeugung des Landesprogramms BuG besteht darin, dass die Gesundheits- und Qualitätsentwicklung an Schulen sich gegenseitig bedingen. Entwicklungen im Gesundheitsbereich verbessern die Bildungsqualität, verbesserte Bildungsqualität fördert die Gesundheit und das Wohlbefinden aller am Schulleben Beteiligten. Konkrete Maßnahmen sind u.a. die Beratung, Information und Fortbildung durch Koordinatoren und Experten sowie die finanzielle Förderung von Projekten.

Das Interessante für gute und gesunde Schulen ist auch der Netzwerkgedanke, d.h. Ideen mit anderen BuG – Schulen auszutauschen und auf breite Unterstützungsangebote der Träger des Landesprogramms zugreifen zu können.

Wir stehen im regelmäßigen Austausch mit unserer BuG – Koordinatorin und erhalten Beratung und Unterstützung für die praktische Umsetzung von schuleigenen Ideen und Schulentwicklungsvorhaben. Als Schule verpflichten wir uns, unser Schulprogramm und das Leitbild unter gesundheitsförderlichen Gesichtspunkten kritisch zu prüfen und auszubauen. Zusätzlich nehmen wir regelmäßig an der Evaluation und an Fortbildungsangeboten sowie Netzwerktreffen teil. Neben der Beratung gibt es weitere Unterstützungsmöglichkeiten wie Fortbildungen und Tagungen.

Von besonderer Bedeutung ist die Bereitstellung von Evaluationsinstrumenten z.B. BuG – Screening, Internetplattform IQES-Online (Instrumente für die Qualitätsentwicklung und Evaluation in Schule). Als Schule erhalten wir durch interne Evaluation individuelle Rückmeldungen über unseren Entwicklungsstand zu abgefragten Bereichen. Sich daraus ergebende Handlungsfelder bilden Grundlage für die Auswahl weiterer Schulentwicklungsschritte und passgenauer Maßnahmen.

BuG-Flyer zum DOWNLOAD

Flyer “Definition: gute, gesunde Schule” zum DOWNLOAD