Seite wählen

Der Schulsanitätsdienst an der Anne-Frank-Schule

Seit 2013 gibt es an der Anne-Frank-Schule den Schulsanitätsdienst. Hier werden im Schulalltag kranke und verletzte Schülerinnen und Schüler von extra ausgebildeten Schülerinnen und Schülern, den Schulsanitätern, betreut und versorgt.

Zu jeder Zeit haben zwei Schulsanitäter „Sani-Dienst”. Sie sind mit Piepern ausgerüstet und können sofort vom Sekretariat alarmiert und zum Notfallort geschickt werden.

Bei Unfällen wird Erste-Hilfe geleistet, teilweise auch bis alarmierte Rettungssanitäter oder eine Ärztin oder ein Arzt die Versorgung übernimmt.

Bei schulischen Veranstaltungen und Sportfesten unterstützen die Schulsanitäter das Personal der Sanitätsdienste. Aktuell kooperiert der Schulsanitätsdienst der Anne-Frank-Schule mit den Maltesern.

Schülerinnen und Schüler, die sich für die Mitarbeit interessieren, müssen einen eintägigen Erste-Hilfe-Kurs besuchen, bevor sie eine einwöchige Ausbildung absolvieren dürfen. Diese Ausbildung bereitet sie für den aktiven Dienst im Schulalltag vor.

Seit Beginn haben 42 Schülerinnen und Schüler an diesem erweiterten Lehrgang teilgenommen. Über den Schulsanitätsdienst hinaus besteht die Möglichkeit einer weiterführenden Ausbildung über die Malteser.

Ansprechpartnerin für den Schulsanitätsdienst ist Frau Görlich.

 

In Kooperation und mit Unterstützung des Malteser Hilfsdienstes e.V.

Neuigkeiten