Seite wählen

Die AG Klima und Umwelt der AFS stellt sich vor

AG LOGO (Entworfen und gestaltet von Anna Kötter)

Entstehungsgeschichte der AG Klima- und Umwelt AFS

Umweltschutz und Klimaschutz sind zentrale Themen unserer Zeit und gehen alle an – insbesondere die Generation unserer Schüler*innen! Die Protest-Bewegung „Fridays for Future“ hat uns aufmerksam gemacht: Schule ist stark in der Vergangenheit verhaftet und vernachlässigt z.T. Themen der Zukunft der kommenden Generationen. Wir wollen unsere Schüler*innen mehr auf die Zukunft vorbereiten und als Schule eine Vorbildfunktion übernehmen. Deshalb soll und muss das Thema Nachhaltigkeit in Schule mehr gelebt werden.

Die Schülervertretung der AFS hat zusammen mit der Didaktischen Leitung Elke Wenzel im Jahr 2020 an einem Klimagipfel für Schulen in Köln teilgenommen. Dort gab es u.a. Impulse und Austausch von Schulen um eine verstärkte Sensibilisierung der Schülerschaft, Elternschaft und Lehrer*innen in Bezug auf das Thema zu erzielen. Es gab Raum für konkrete Überlegungen und erste Umsetzungsschritte für die eigene Schule anzudenken.

Im Schuljahr 2020/21 entwickelten Schüler*innen gemeinsam mit ihrer Biologielehrerin Elke Wenzel im Distanzunterricht der Jahrgangsstufe während des Projektorientierten Lernens an der AFS Ideen zum Thema „Wie werden wir eine klima- und umweltfreundliche Schule“. Alle Schüler*innen-Beiträge wurden gesammelt und ausgewertet.

Im Anschluss hat die SV hat in Kooperation mit der Didaktischen Leitung eine AG Klima- und Umwelt- an der AFS gegründet und greift entwickelte Projektideen der Schüler*innen aus dem Jahrgang 7 auf, um sie gemeinsam in der Schule umzusetzen.

Die Ergebnisse der Schülerideen wurden in einem Padlet gebündelt und zeigen eine Auswahl von Schüler-Projekten/Vorschlägen, die sinnvoll und umsetzbar erscheinen. Darauf aufbauend ist ein Handlungsplan von der AG Klima und Umwelt für die AFS erstellt. Auch soll eine bessere Vernetzung mit örtlichen Einrichtungen wie auch anderen Umweltschutzorganisationen angestrebt werden. Mittlerweile haben sich schon einige Kontakte ergeben z.B. Solarförderverein AFS, Bürgerstiftung GT, Umweltamt Gütersloh, Naturschutz-Organisationen vor Ort…

Die AG möchte noch viele Mitglieder werben und aktiv werden, um das Thema „Umwelt- und Klima“ an der Schule gebündelt sichtbar zu machen und gezielt vor Ort weiterentwickeln. Es sollen Handlungsoptionen von AFS-Schüler*innen für AFS-Schüler*innen angeboten werden. Ein wichtiges Ziel besteht darin konkrete Veränderungen in der Schule zu erzielen. Zugleich sollen auch außerhalb von Schule Aktionen unterstützt werden, die sich den Themen Nachhaltigkeit, Umwelt und Klima widmen. Beispielsweise haben wir uns bereits mit anderen Schulen vernetzt, um aktiv die „Klimawoche in GT“ zu unterstützen und aktiv mitzumischen.

In unseren Statements finden sich weitere Aussagen zur AG Klima und Umwelt!

Elke Wenzel (Didaktische Leitung AFS) und Anna Kötter (Mitgründerin und aktives Mitglied der AG)