Seite wählen

Seit 1996 an der AFS: die AG Sportklettern

Es begann mit einem zaghaften Versuch, mit selbstgesägten Griffen aus Massivholz-Resten an einer der Betonsäulen in der Sporthalle der Anne-Frank-Schule. Die Arbeitsgemeinschaft etablierte sich, und fortan konnten SchülerInnen, LehrerInnen, ReferendarInnen und Eltern die Grundkenntnisse im Sportklettern erwerben. Mit der Nutzung wurden nach und nach auch die Klettermöglichkeiten in der Sporthalle und an der Außenwand des  Schulgebäudes erweitert, und im Sporthallenflur vor den Umkleiden entstand eine 50 m lange Boulderstrecke. So ist es heute möglich, (fast) alle relevanten Kletter- und Sicherungstechniken zu üben, die auch im alpinen Klettern Anwendung finden.

Im Sinne der “Öffnung von Schule” weitete die AG sehr bald das Angebot aus und bot im Kreisgebiet Kletteraktionen an – meist Kistenklettern oder Abseilaktionen bei Stadt- oder Gemeindefesten, für Vereine oder für Privatpersonen. Die Möglichkeit zum Schnupperklettern an der AFS nutzten die verschiedensten Gruppen: Schulklassen der umliegenden Schulen, der Uni Bielefeld, der Feuerwehr, der Polizei, städtische oder schulische Gastgruppen aus dem In- und Ausland. Darüber hinaus wurden in Zusammenarbeit mit dem Kreissportbund (KSB) Gütersloh Kletterkurse angeboten, die das Schnupperklettern bis zum Erwerb der DAV-Kletterscheine Toprope und Vorstieg ermöglichten. Die Angebote wurden im Laufe der Jahre der Nachfrage angepasst, haben aber generell bis heute Bestand.

Hinzugekommen sind in den letzten Jahren Lehrerfortbildungen zum “Klettern in der Schule”, die in Zusammenarbeit mit der Bezirksregierung Detmold, mit den Studienseminaren in Bielefeld und Paderborn oder schulintern an Schulen in OWL durchgeführt wurden.

Getragen wird die AG Sportklettern von einer Gruppe von „Teamern“, das sind meist SchülerInnen, Eltern oder Lehrer, die zur AG gestoßen und länger geblieben sind und Freude daran haben, ihre Kenntnisse weiterzugeben. Sie unterstützen mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit den schulischen AG-Betrieb, Kletteraktionen oder Kletterkurse. Nur so ist es möglich, dass die AG ein so umfangreiches Kletterangebot anbieten und aufrecht halten kann.