Seite wählen

Am Freitag begann für 179 junge Menschen beginnt ein neuer Lebensabschnitt: Die AFS entließ ihren 10. Jahrgang. 76 Schüler (= 42,45%) erreichten den Qualifikationsvermerk und werden ihre Ausbildung in der gymnasialen Oberstufe der AFS fortsetzen. Stellv. Bürgermeister Matthias Trepper, Abteilungsleiterin Dorothea Temme, Schulleiter Jörg Witteborg und Elternvertreter Uwe Linnhoff gratulierten, zeigten sich erfreut, dass durchweg die Abschlussleistungen die Grundschulprognosen übertrafen und riefen dazu auf, auch weiterhin respektvoll, tolerant und hilfsbereit zu bleiben und niemals zu vergessen: „Never stop learning.“

Traditionsgemäß wurde die Feier von Darbietungen der hauseigenen Big Band unter Leitung von Gudrun Pollmeier umrahmt, ergänzt durch zwei Auftritte des neuen Schulchors „Young Voices“ unter Leitung von Felix Janssen-Müller, aber auch die Schüler selber trugen zum Gelingen bei. Rahel Engels und Christian Harthun (aus der 10 D) nahmen Kollegium, Schüler und Gäste an die Hand und führten durch ein kurzweiliges Programm, dessen teilweise selbstironisch-amüsante und mit viel Einfallsreichtum erstellte Einlagen ihren verdienten Beifall erhielten.

Abteilungsleiterin Dorothee Temme betonte in ihrer Rede v.a. die großen Entwicklungen im sozialen Lernen und und in den schulischen Leistungen, die sich auch in der großen Qualität der Abschlüsse zeige. Sie, wie alle Redner, hob aber auch den Anteil des Kollegiums und v.a. der Eltern hervor, wie auch Uwe Linnhoff das Mitfiebern und auch den Stolz der Eltern betonte.

„Die Schule nie zu vergessen, sich wohl künftig ihrer sehnsüchtig zu erinnern, Rücksichtsnahme und Selbstvertrauen gelernt zu haben und dafür Danke zu sagen“, – so fasste Rahel Engel am Schluss die Schülersicht zusammen. Mit „Good Time“ von Owl City (2012) gab die Big Band der harmonisch-gelungenen Feier den passenden Abschluss.

Als jeweils Klassenbeste wurden geehrt und mit Büchergaben seitens des Schulvereins bedacht: Paula Hirsch (10 A), Johnny Long Le (10 B), Jannik Dotzki (10 C) Anna Robers (10 D), Jannik Rehkemper (10 E), Johannes Robers (10 F), Edin Saliu (BuS-Klasse). Anna Robers bekam für ihren 3. Platz im Landeswettbewerb Mathematik eine zusätzliche Auszeichnung. Der Social Award der Volksbanken für besonders soziales Engagement ging an Sebastian Hanemann für seinen Einsatz bei der Ausbildung der Schulsanitäter, im MHD und im THW.

(Aufnahme: Dr. Sebastian Schmeding)