Seite wählen

In allen Klassen des sechsten Schuljahres klärte Frau Ellen Haase von der Kreispolizei-behörde in Gütersloh Schülerinnen und Schüler über die alltäglichen Gefahren im Straßenverkehr auf. Insbesondere motivierte sie die Mädchen und Jungen zum Tragen von Fahrradhelmen. Aufgrund jahrelanger Erfahrung bei der Begleitung von Unfallopfern konnte die Polizeihauptkommissarin eindrucksvoll vermitteln, dass vor allem Verletzungen im Kopfbereich schwerwiegende Folgen haben und häufig tödlich enden.

Frau Haase stellte dar, dass der Helm vor allem bei schweren Fahrradunfällen fast immer ein „Lebensretter“ ist und schwere Kopfverletzungen stark minimiert -meistens sogar ganz verhindert. Am Ende waren alle Schülerinnen und Schüler dafür, immer einen Fahrradhelm zu tragen. Die Kinder wollen auch zu Hause dafür werben, dass Geschwister, Eltern, Verwandte und Freunde beim Fahrradfahren immer einen Helm tragen und somit sicherer ans Ziel gelangen