Seite wählen

Bei der Juniorwahl in der AFS wurde die Landtagswahl in NRW am 15.05.2022 simuliert. Zur Wahl standen diejenigen Politiker*innen, die auch öffentlich kandidierten und auch die Stimmzettel sahen exakt so aus wie bei der tatsächlichen Stimmabgabe am Sonntag.

185 Schüler*innen der Anne-Frank-Schule gaben in den letzten Tagen in den schulischen Wahllokalen ihre Stimmen ab. Insgesamt waren 298 Schüler*innen der Jahrgänge 10, EF und Q1 wahlberechtigt. Damit entsprach die Wahlbeteiligung 62,1 %. Diese leider recht geringe Wahlbeteiligung entspricht auch in etwa dem landesweiten Trend und es ist unsere erklärte Aufgabe, die Schüler*innen an ihre demokratischen Rechte heranzuführen und sie dabei zu unterstützen, sich eine fundierte politische Meinung zu bilden.

Jahrgang 9 befand sich in der Wahlwoche leider im Praktikum und konnte aus diesem Grund nicht teilnehmen.

Die unterrichtliche Vorbereitung auf die Wahl hat vor allem in den Fächern Gesellschaftslehre, Geschichte und Sozialwissenschaften stattgefunden.

Durch die Juniorwahl werden junge Menschen an politische Fragestellungen herangeführt. Zugleich lernen sie, wie wichtig es ist, sich für die eigenen Belange einzusetzen. Und nicht zuletzt: Je früher Jugendliche an Wahlen und Politik herangeführt werden, desto wahrscheinlicher ist es auch, dass sie im späteren Leben regelmäßig wählen gehen.

Deutlich wird: Auch an unserer Schule ist das gesamte politische Spektrum vertreten.

Die Juniorwahl ist ein handlungsorientiertes Konzept zur politischen Bildung an weiterführenden Schulen. Es möchte das Erleben und Erlernen von Demokratie ermöglichen. Höhepunkt des Projekts stellt eine realitätsgetreue Simulation des Wahlaktes dar. Organisiert wird sie von den Schüler*innen selbst: Sie bilden einen Wahlvorstand, führen ein Wählerverzeichnis und zählen die Stimmen aus.

Träger und Initiator der Juniorwahl ist Kumulus e.V. aus Berlin. Dass die Juniorwahl in diesem Jahr in der Anne-Frank-Schule durchgeführt werden konnte, ist dem Schulverein der AFS zu verdanken, der durch den Kauf einer sogenannten Demokratie-Aktie die Teilnahme der Schule an der bundesweiten Aktion finanziert hat.

Die Wahlergebnisse der Anne-Frank-Schule wurden gleich nach der Auszählung am Freitag an den Träger der Juniorwahl übermittelt. Dort flossen sie in die Wahlergebnisse aller bundesweit an der Aktion teilnehmenden Schulen ein.

Hier geht’s zu den Ergebnissen der diesjährigen Juniorwahl:

Juniorwahl Nordrhein-Westfalen 2022

Text: Nadja Ulrich

Fotos: Fabian Flöper