Seite wählen

Die neue „VIRUS“ ist da!

Am Montag, dem 16.12. 2019, erscheint die neue Ausgabe der Schülerzeitung „Virus“. Diese Zeitung ist eine Extraausgabe zu dem Thema „Europäische Werte“. Da die Ausgabe neben den Texten auch einige selbstgestaltete Illustrationen enthält, wird sie komplett in Farbe gedruckt, weshalb unsere „Virus“ ausnahmsweise einen Euro statt 50 Cent kostet.

Sie wird ab dem 16.12. in allen Pausen im Foyer der Schule verkauft.

Inhalt

Vorwort

Europäische Werte

Zusammenhalt für Demokratie, Freiheit und Menschenrechte

Gefangen in Algorithmen

Asyl – ein wichtiges Menschenrecht

Frieden, Freiheit und Demokratie – nicht für alle eine Selbstverständlichkeit

Homosexualität – Akzeptanz oder Intoleranz?

Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit

Schulintern

Lehrerumfrage

Praktikum im Ausland

Klimaschutz

Das Sorgenkind Klimaschutz   

Klimaschutz ist nicht nur Aufgabe der Politiker

Recyceln statt Wegwerfen

Schale statt Plastik

Kreuzworträtsel

Impressum

„Die Täter von Auschwitz“ – Veranstaltung am 11.11.2019

„Auschwitz ist das Symbol für den Holocaust und die nationalsozialistische Schreckensherrschaft. Das Ausmaß der dort begangenen Verbrechen und der erlittenen Qualen scheint sich der menschlichen Vorstellungskraft zu entziehen. Doch Auschwitz wurde von Menschen gemacht und von Menschen erlitten.“

Roland Vossebrecker rückte am Montagabend im Forum der Anne-Frank-Schule die „Täter von Auschwitz“ in den Fokus seines gut besuchten Vortrags, um „Auschwitz [zu] verstehen“. Das Konzentrations- und Vernichtungslager sei für viele Täter ein Arbeitsplatz mit gewissen Vorzügen gewesen (Kulturangebote, Integration der Familien etc.), was zu einer gewissen Normalität im Arbeitsprozess geführt habe. Mit Fotos und Zitaten wurden diese für uns heute bizarren Lebensumstände und Rechtfertigungsmechanismen dieser Täter veranschaulicht.

Am Ende stellte Roland Vossebrecker die Frage: „Was hat das mit uns zu tun?“. Er wies darauf hin, dass eine Frage nach dem „Wie hätte ich damals gehandelt“ nicht zielführend sei. Viel eher müsse eine Reflexion des eigenen Verhaltens in der Gegenwart angestrebt werden, um ähnliche Rechtfertigungsmechanismen und neue rechtsextreme Tendenzen verhindern zu können. Auch eine Übertragung auf globale Probleme (schlechte Arbeitsbedingungen in Afrika, Fleischkonsum etc.) sei sinnvoll. Dabei müsse das Handeln jedes Einzelnen von uns überprüft werden, um diesen Problemen entgegentreten zu können.

Die Veranstaltung endete mit vielen Fragen an Herrn Vossebrecker und einer regen Diskussion über die „Täter von Auschwitz“. 

Text und Bilder: FlöF

AmazingFoodStyles – kein gewöhnlicher Projektkurs

Der SoWi-Projektkurs des 12. Jahrgangs geht dieses Jahr in die erste Runde.

Herr Rüter unterstützt unser Projekt. Hier post er mit uns am Tag der offenen Tür.

Was wir machen? Wir lernen Wirtschaft praxisorientiert kennen und wie kann man dies besser erfahren, als durch die Gründung einer Firma. Mit der Hilfe von JUNIOR, einer Organisation, welche Schülerinnen und Schülern aus allen Schulformen und Altersstufen unterstützt, eine eigene Firma zu gründen, haben wir AmazingFoodStyles, kurz AFS, gestartet.

Unser Unternehmen besteht aus 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie einer Schulpatin. Besonders wichtig bei unserer Produktentscheidung war, dass unsere Schule sich in dem Produkt widerspiegelt und es einen internationalen Charakter beinhaltet. Daher haben wir uns dafür entschieden, ein Kochbuch mit Rezepten aus der Anne-Frank-Schule zu entwerfen. Egal ob Schüler, Lehrer, Eltern, andere Familienmitglieder oder Freunde, wir nehmen alle Rezepte entgegen, um es so vielfältig wie möglich gestalten zu können.

Herr Schwartze ist auch mit Freude dabei! 😉

Wenn ihr nun auch ein Teil unseres AmazingFoodStyle-Kochbuches werden möchtet, dann schickt Euer Rezept doch bitte bis zum 20.11. an uns.

Dies kann über unsere E-Mail-Adresse amazingfoodstyles@gmail.com oder unserem Instagram Account amazing.food.styles geschehen. Natürlich sind wir auch offen für Fragen und Anmerkungen.

Also, vergesst nicht uns Eure Rezepte zu schicken! Wir sind gespannt und freuen uns auf jedes einzelne.

Eure Schülerfirma AmazingFoodStyles

Drei Aktionen – Teilnahme erwünscht!

1. EUROVISIONS

2. Europäischer Wettbewerb

Durch Anklicken geht es direkt auf die Homepages

Der Arbeitskreis „Europa“ bittet um Teilnahme an zwei europäischen Wettbewerben.

3. Was ist Nachhaltigkeit für dich? – Nachhaltigkeitsprojekte gesucht!

Das Projekt verfolgt das Ziel, Kinder und Jugendliche dazu zu bringen, sich mit dem Thema Nachhaltigkeit weiter auseinanderzusetzen, selbst aktiv zu werden und eigenes Handeln zu reflektieren, um nicht nur für Nachhaltigkeit durch Demonstrationen für beispielsweise „Fridays for Future“ auf die Straßen zu gehen.

Hinzu kommen die nachhaltigen Projekte, die dadurch ins Leben gerufen werden, wodurch das Thema in der Öffentlichkeit weiter in den Vordergrund gerückt wird.

Die GTSVK entscheidet hier nach den Kriterien Nachhaltigkeit, Reichweite, Kreativität und Umsetzung, welche Klasse das Preisgeld, ein Kino Besuch oder ein Lasertag Ausflug, erhält.

Projektbeispiele könnten ein Konzept für die Müllreduktion in Schulen oder das Design eines nachhaltigen Produkts sein.

Meldet euch mit euren Klassen, Kleingruppen oder AGs mit einem Nachhaltigkeitsprojekt bei der GTSVK – der Gütersloher Schülervertretungskooperative.

Bis zum 30.11.19 muss eine Projektentwicklung, die Umsetzung sowie die Dokumentation an

sv-kooperative-gt@gmx.de gesendet werden. Sobald eure Teilnahme feststeht, meldet euch bitte bei Pia Görlich (eine Rückmeldung in der ersten Woche nach den Ferien wäre großartig).

Das beste Projekt wird von der GTSVK ausgewählt und mit einem Preis belohnt.

Hier gibt es Inspirationen:

Bei Fragen wendet euch an die SV oder an ShwNUlrN oder GörP

Unter folgendem Link stellt die GTSVK „Was ist Nachhaltigkeit für dich?“ in einem Video vor.