Seite wählen

Berufsparcours 2022 an der Anne-Frank-Gesamtschule

Schüler*innen sind nicht gut vorbereitet und wissen nicht, welchen Beruf sie ausüben sollen – liest man in der Zeitung. Wir tun etwas dagegen und organisierten im Rahmen der Berufsorientierung in unserer Schule viele Veranstaltungen, um den Schüler*innen die richtige Auswahl bei mehr als 350 Ausbildungsberufen und Studienberufen zu erleichtern.

Am 3. November 2022 fand der Berufsparcours im Forum der Anne-Frank-Gesamtschule statt. Die Schüler*innen des Jahrgangs 8 bekamen so die Chance, zahlreiche Berufsfelder kennenzulernen und sich für Praktika und den Weg nach Klasse 10 inspirieren zu lassen. An 20 Ständen konnten die Schüler*Innen in praktischen Übungen Einblicke in die typischen Tätigkeiten verschiedener Berufe aus dem sozialen und Gesundheitsbereich, der Industrie sowie des Handwerks sammeln.

Beim Berufsparcours trafen Schüler*innen direkt auf potenzielle Arbeitgeber*innen und probieren sich aktiv in verschiedenen Berufsfeldern aus. In diesem Jahr unterstützten uns unsere langjährigen Kooperationspartner Miele, Pfleiderer, Lidl, Stadt Gütersloh und Firma Hermesmeyer & Greweling.  In einer Art Minipraktikum bearbeiten die Jugendlichen konkrete Aufgaben, die ihnen von den lokalen Unternehmen gestellt werden. So testen die jungen Talente praxisorientiert ihre Stärken und Fähigkeiten in verschiedensten Berufsfeldern – von Medien über Logistik bis IT.

Die Firmen freuten sich über den Kontakt zu möglichen Praktikant*innen und Auszubildenden. Unter dem Strich bleiben Erinnerungen an einen gelungenen Tag, viele Einladungen zu Praktika und Probetagen sowie neue und wichtige Erkenntnisse in die eigenen Fähigkeiten und Talente.

Die Anne-Frank-Gesamtschule bedankt sich bei allen teilnehmenden Firmen wie auch dem Team der Jugendberufshilfe der Stadt Gütersloh für ihren Einsatz, der den Parcours zu einem tollen Erfolg werden ließ.

Text und Fotos: Galina Müller

Firmen im Foyer – Eltern-Schüler*innen-Beratungstag 2022

Berufsmesse am 26. und 27.10.

Während des Eltern- und Schüler*innen-Beratungstages am Mittwoch, 26.10., und Donnerstag, 27.10., findet im Foyer der Schule eine Berufsmesse statt.

Die Unternehmen stehen zur Verfügung, um über Ausbildungen und Praktika zu informieren.

Voraussichtlich werden folgende Firmen in der Schule präsent sein: Strenge, HUGA, Arvato, Stadtwerke Gütersloh, Lidl, Caritas, Media Markt, Bundesagentur für Arbeit, Pfleiderer, Hermesmeyer & Greweling, Miele, Klinikum Gütersloh und ZAB, Teckentrup, Stadt Gütersloh, Kreishandwerkerschaft.

Einerseits ist das Interesse der Wirtschaft an geeigneten Nachwuchskräften groß. Andererseits suchen Schüler*innen ab der 8. Jahrgangsstufe Praktika, Berufsfelderkundungen oder Ausbildungsplätzen. Da bietet die Berufsmesse in der Anne-Frank-Schule eine einfache Möglichkeit für Eltern und Schüler*innen, um mit den Firmen über Praktikums- und Ausbildungsmöglichkeiten ins Gespräch zu kommen.

Firmen und Familien können von der Berufsmesse profitieren.

Wir bringen Firmen und Familien zusammen!

AG Klima und Umwelt – Info-Stand auf der Klimawoche GT 2022

Auch in diesem Jahr hat die AG Klima und Umwelt neben zahlreichen anderen Ständen anderer Organisationen/Vereine/Aktiver wieder mit einem Info-Stand am Dreiecksplatz Präsenz gezeigt. Besucher*innen konnten sich über die Capri-Sun-Aktion der Anne-Frank-Gesamtschule, die mittlerweile erfolgreich abgeschafft wurde, wie auch über die Wünsche der Schüler*innen nach zeitgemäßer Müllentsorgung und Müllvermeidung durch Anschaffung von Wasserspendern informieren.

Wir sind stolz als einzige Schule aktiv dabei gewesen zu sein und so die Schulen in der Öffentlichkeit zu vertreten. Die Gespräche mit Besucher*innen bestätigten, das Engagement für Mülltrennung und vor allem Müllvermeidung wird für sehr gut befunden. Alle sprechen den Schüler*innen Mut zu, weiterzumachen. Auch Gespräche mit Vertreter*innen der Stadt signalisieren Unterstützung. Ein erfolgreiches Weiterkommen in Bezug auf ihre Forderungen ist für die aktiven Schüler*innen das schönste Ergebnis. Entscheidend ist, dass man ihre Wünsche und Forderungen sieht und hört, und sie so spüren, ihr Einsatz lohnt sich und sie können etwas bewegen.

Fotos: Elke Wenzel; Text: AG Klima und Umwelt und Elke Wenzel

„Kicken fürs Klima“- AFS lädt Grundschulen ein

Am 08.09.2022 gab es ein tolles Turnier mit über 70 Grundschüler*innen aus Gütersloh aus 5 verschiedenen Grundschulen in der Anne-Frank-Gesamtschule. Die AG Fußball der Anne-Frank-Gesamtschule hat zum dritten Mal unter Organisation von Manuel Gök und Carsten Epkenhans, Sportlehrern der AFS, das Grundschul-Fußball-Turnier veranstaltet.

Dieses Jahr unterstützte die AG Klima- und Umwelt die Aktion durch eine gesunde Verpflegung mit Bio-Äpfeln und selbstgebackenen Pizzastangen. Neben den Fußballturnierspielen gab es verschiedene Angebote wie Fußballtorwand, Glücksrad und einen Stand mit Fragen zum Thema Klima und Umwelt für die Grundschüler*innen, an denen man kleine Preise gewinnen konnte. Insgesamt herrschte eine fröhliche Stimmung und die Grundschulen spielten mit vollem Einsatz ihre Spiele.  Durchsetzen konnte sich die Grundschule Pavenstädt, die den ersten Platz belegte.

Fotos und Text: Elke Wenzel

New Europe – kann die EU das Klima retten? Multimediale Live-Dokumentation von Ingo Espenschied mit anschließender Diskussion in der Anne-Frank-Gesamtschule

Am 07.092022 öffnete die Anne-Frank-Gesamtschule in Kooperation mit Europe Direct Kreis Gütersloh die Türen für Ingo Espenschied, Diplom-Politologe, Journalist und Produzent und ein Experte für europäische Beziehungen. 

Mit dem von ihm entwickelten DOKULIVE® Format präsentiert er politische Themen auf anschauliche Art und Weise auf einer Großbildleinwand

Der Vortrag war mit ca. 60 Personen gut besucht und die anschließende Diskussion mit Besucher*innen zeigte ein reges Interesse am Thema. Nicht nur Schüler*innen waren zugegen, sondern auch Bürger*innen der Stadt Gütersloh. Ob die EU tatsächlich ein Konzept hat, das zur Bekämpfung des globalen Klimawandels taugt, diskutierten Anwesende kontrovers. Aber in einem war man sich einig, es ist noch ein langer Weg mit vielen unbeantworteten Fragen und Herausforderungen, auf die auch die EU noch keine zufriedenstellenden Antworten hat.

Fotos und Text: Elke Wenzel

Wissenschaft trifft Schule: Die „Reichserntedankfeste“ auf dem Bückeberg

Di., 20.09.2022, 19:00 – 20:30 Uhr
Dozent: Bernhard Gelderblom

Die „Reichserntedankfeste“ auf dem Bückeberg waren neben den Reichsparteitagen in Nürnberg die größte regelmäßig stattfindende Massenveranstaltung der Nationalsozialisten. Albert Speer schuf dafür einen perfekt gestalteten Kundgebungsplatz in der Landschaft des Weserberglands. Aus allen Teilen Deutschlands kamen an diesem Tage bis zu einer Million Menschen zum Kundgebungsplatz auf dem Bückeberg in der Nähe Hamelns. Sie alle wollten Hitler sehen und erleben.

Der Vortrag will anhand reichen Bildmaterials die Intentionen untersuchen, die Goebbels als Initiator des Festes mit diesem Tag verfolgt hat. Die „Volksgenossen“ sollten zur „Volksgemeinschaft“ zusammengeschlossen und mit dem sorgfältig inszenierten „schönen Schein“ des Dritten Reiches konfrontiert werden. Im Zentrum der Massenfeste stand immer Hitler, dem – wie einem Erlöser – unbedingte Gläubigkeit entgegengebracht wurde und der alle Hoffnungen der Menschen auf sich zog.

Das Thema wurde in der Region Hameln lange verdrängt und beschwiegen. Im November 2021 konnte der Dokumentations- und Lernort Bückeberg eröffnet werden.

Weitere Informationen zum Thema auf:

https://www.deutschlandfunkkultur.de/wo-die-nazis-ihr-reichserntedankfest-feierten-streit-um-den-100.html

Consent Management Platform von Real Cookie Banner