Seite wählen

Big Band der Anne-Frank-Schule im Katharina-Luther-Haus zu Gast

Bielefeld (JW). Schon lange haben die Bewohnerinnen und Bewohner diesen Termin herbeigesehnt. Am Freitag, dem 20.05.2022, war es endlich so weit. 27 Schülerinnen von der Big Band der Anne-Frank-Schule bauten in der Eingangshalle ihre Instrumente auf. Geleitet wird die Band von Gudrun Pollmeier. Die ersten Bewohnerinnen saßen da schon in der Cafeteria und schauten gespannt dem Treiben zu. Pünktlich zu Konzertbeginn gab es dann keinen freien Platz mehr im Zuschauerbereich. Es war ein hochprofessionelles Konzert. Von Dixieland bis Swing, von Louis Armstrong „What a wonderful world“ bis „Rock around the Clock“ von Bill Haley. Gespielt wurde überwiegend der American Lifestyle der 50er und 60er Jahre, aber auch Michael Jackson durfte nicht fehlen. Die Big Band bereitet momentan ein Konzert zum 30-jährigen Bestehen vor. Somit könnte man diesen Nachmittag als eine öffentliche Generalprobe bezeichnen. Am Ende waren sich Siegfried Wolff, Hausleiter im Katharina-Luther-Haus und die Leiterin der Big Band, Gudrun Pollmeier einig. In etwa einem Jahr sehen wir uns wieder. Finanziert wurde das Konzert über das „Leuchtturmprojekt“ im Ev. Johanneswerk. Unter dem Motto: “Wir schenken einen Augenblick” werden Aktionen wie diese aus Spenden finanziert. „Wir danken allen Spendern. Sie leisten einen wichtigen Beitrag dazu, dass Bewohner*innen, die in Heimen leben, Teilhabe an Kunst, Kultur und somit am Leben in der Gesellschaft haben können”, so Hausleiter Wolff.

Text: Wolff
Fotos: Andrea Schulz u.a.

Information:
Das Ev. Johanneswerk ist einer der großen diakonischen Träger Deutschlands mit Sitz in Bielefeld. Rund 7.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in mehr als 70 Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen tätig. Die diakonischen Angebote richten sich an alte und kranke Menschen sowie Menschen mit Behinderung, Kinder und Jugendliche. Die Ev. Johanneswerk gGmbH wird unter dem Dach der Stiftung Johannesstift geführt, deren Wurzeln bis ins Jahr 1852 reichen. Das Johanneswerk selbst wurde 1951 gegründet. Der Vorstand der Stiftung – bestehend aus dem Vorsitzenden Dr. Ingo Habenicht, seinem Stellvertreter Dr. Bodo de Vries und Burkhard Bensiek – führt auch die Geschäfte des Johanneswerks.