Seite wählen

Beim Vortrag „Sonne im Tank“, der in Kooperation mit dem Solarförderverein AFS im Forum der AFS stattfand, ging es um folgende Themen:

  • Wie funktioniert „Sonne im Tank“?
  • Wie viel Solarstrom kommt in den Tank?
  • Wie groß muss die Reichweite für mich sein?
  • Auslegungsempfehlungen für Anlagengrößen
  • Was kostet das und lohnt es sich?
  • Worauf soll ich bei Planung und Kauf achten?

Im Rahmen der Gütersloher Klimawoche und auf Veranlassung des Solarenergiefördervereins der Anne-Frank-Gesamtschule stellte Architekt u. Dipl.-Ing. Ulrich Honigmund die wichtigsten Aspekte einer Photovoltaik-Anlage im Kombination mit der Nutzung eines E-Autos vor.

Weitere Informationen bei der Verbraucherzentrale: https://www.verbraucherzentrale.nrw/sonnenseite

Auch geht es im Hintergrund um das Projekt des Solarvereins, den Kolleg*innen, Eltern und Schüler*innen die Möglichkeit zu verschaffen, E-Autos auf dem Parkplatz der AFS aufladen zu können. Der Verein ist dazu seit fünf Jahren in Gesprächen mit der Stadt. Da der Verein es geschafft hat, unter Mithilfe der gesamten Schulgemeinde mittlerweile zwei- bis dreimal soviel Sonnenstrom zu erzeugen wie die Schule überhaupt verbraucht, ist es gut möglich, entweder über Speicher oder Eigenverbrauch nachzudenken.

Foto: FlöF, 31.08.2021