Seite wählen

Referent: Dr. Johannes Graf Keyserlingk

Menschenrechtsverletzungen sind die hartnäckige Schattenseite unserer globalisieren Wirtschaftsweise. Kinderarbeit, Hungerlöhne und mangelnder Gesundheitsschutz sind nach wie vor an der Tagesordnung. In der Veranstaltung werden wir die menschenrechtsbezogenen Herausforderungen im globalen Markt hinsichtlich ihrer Ursachen und Formen sortieren und Lösungsansätze diskutieren. Aus ethischer Sicht sind vor allem jene Menschenrechtsverstöße klärungsbedürftig, die in den Lieferketten und somit zumindest potentiell im Einflussbereich der europäischen Unternehmen stattfinden. Welche moralische Verantwortung hat das Unternehmen, Einfluss auf seine direkten und indirekten Zulieferer zu nehmen, um derartige Menschenrechtsverletzungen zu verhindern oder zu verringern? Macht sich das Unternehmen zum Komplizen, wenn es derartige Rechtsverletzungen duldet? Diese Fragen werden unter Einbeziehung von ethischen Überlegungen zur Konsumentenverantwortung diskutiert.

Mittwoch, 30. November 2022, 19 Uhr
Mediothek der Anne-Frank-Gesamtschule
Eintritt: 2,- €

Consent Management Platform von Real Cookie Banner