Seite wählen

Aleksandar Mitrović (Jg. 13) auf Einladung beim Bundespräsidenten

(FahB) Aleksandar Mitrović (Jahrgangsstufe 13, LK Geschichte) hatte am Bundeswettbewerb Geschichte mit einer Arbeit über die serbisch-orthodoxe Kirche in Osnabrück teilgenommen und einen ersten Landespreis in NRW erstritten. Als Folge davon war er jetzt  zusammen mit 15 weiteren Preisträgern am 3. April 2019 zu einem Treffen mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eingeladen. Das Treffen fand statt im Haus der Geschichte in Berlin, dessen Leipziger Ableger im Januar Ziel der Exkursion des LK Geschichte war. Zusammen mit dem Präsidenten und seiner Frau besuchte die Gruppe eine Ausstellung über die Weimarer Republik vor deren offizieller Eröffnung. Dem schloss sich ein engagiertes Gespräch mit dem Präsidentenpaar über die Gründe des Scheiterns der ersten Republik an: Weniger die demokratiefeindlichen Kräfte, sondern vielmehr die Gleichgültigkeit und Uninteressiertheit der Mehrheit seien verantwortlich. Daran knüpfte der Präsident in seiner folgenden Rede über Gefährdung und Verletzlichkeit der bundesrepublikanischen Demokratie an.

Bild (DHM/Thomas Bruns): Das Präsidentenpaar und seine Gäste. Dritter von links: Aleksandar.

Schülerdialog zum Thema „Europa“ in der Anne-Frank-Gesamtschule

Mehr als 70 Jahre herrscht nun schon Frieden in Europa. Dies allein begründet die Wichtigkeit des Verbundes der 28 Mitgliedstaaten. Aber was bedeutet Europa eigentlich für Jugendliche?

Am 7. Mai fand anlässlich der Europawoche und der bevorstehenden Europawahl ein Schülerdialog zum Thema „Europa“ im Forum der Anne-Frank-Gesamtschule statt. Hierbei konnten die Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs zeigen, dass sie über die Bedeutung Europas Bescheid wissen. Außerdem machten sie deutlich, dass sie sich für den Fortbestand und die Weiterentwicklung der Europäischen Union einsetzen wollen.

Die Idee zu dem Projekt entstand schon eineinhalb Jahre vorher, denn die Veranstaltung,  die gemeinsam von der VHS und der AFS geplant und durchgeführt wurde, bedurfte einer langen Vorbereitung.

(mehr …)

Europatag an der AFS

Seit 1986 wird der „Europatag“ am 9. Mai als Feiertag der Europäischen Union mit zahlreichen Veranstaltungen und Festlichkeiten begangen. In diesem Jahr nahm die AFS nun schon zum zweiten Mal in Form eines Projekttages des Jahrgangs 7 an der Würdigung von Frieden und Einheit in Europa teil.

Dazu erarbeiteten die einzelnen Klassen von der ersten bis zur sechsten Stunde verschiedene Projekte zum Thema „Europa“. Ihre Ergebnisse präsentierten sie dann im Rahmen einer kleinen Feier in der 8. und 9. Stunde im Forum. Geladen waren auch die Eltern der SchülerInnen sowie als Ehrengast Frau Kammertöns von „Europe direct“, die Koordinatorin des EU-Informationszentrums im Kreis Gütersloh.

Zu Beginn gestaltete die Musikklasse 7d mit der eigens einstudierten Eurovisionshymne einen feierlichen Auftakt der Veranstaltung.

(mehr …)